Brauche ich eine Unfallversicherung?

Das ist eine Gute Frage, man kann Sie in den meisten Fällen mit Nein beantworten. Warum? Zum einen sind viele über die Gewerkschaft oder den Sportverein sowieso Teilunfallversichert. Zum anderen ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung meist sinnvoller, denn diese würde bei Krankheit und beim Unfall zahlen.

Wozu gibt es die Unfallversicherung dann?

Nun es bleibt immer ein Restrisiko, das möchte ich nicht ausschließen. Das Risiko einer schweren Behinderung nach einem Unfall ist recht gering, häufiger ist die Behinderung Folge einer Krankheit. Zudem ist eine Unfallversicherung für leichte Verletzungen unnötig. Wer dennoch auf Nummer sicher gehen möchte, kann natürlich eine Unfallversicherung abschließen.

Wer sollte über einen Abschluß nachdenken?

Allerdings gibt es auch bestimmte Menschen, die auf bestimmte Dinge (zum Beispiel der Sänger auf seine Stimme) angewiesen sind um Ihr Auskommen zu haben. Auch wenn Sie einen Extremsport betreiben lohnt es sich über einen Abschluß einer Unfallversicherung nachzudenken.

Wenn keine Berufsunfähigkeitsversicherung einen Vertrag mit Ihnen machen möchte, könnten Sie eine Unfallversicherung abschließen. Ein Teilschutz ist dann immer noch besser als gar keiner.

Wann zahlt die Versicherung?

Wie bei jeder Versicherung gibt es auch bei der Unfallversicherung viel Kleingedrucktes, eine wichtige ist, dass Sie nur zahlt wenn die körperliche Beeinträchtigung, auch Invalidität genannt, voraussichtlich länger als 3 Jahre bestehen wird und keine Besserung zu erwarten ist.

Nehmen wir mal an Sie fahren Ski und stürzen schwer, liegen deshalb wochenlang im Krankenhaus, dann kann es trotzdem sein, dass die Unfallversicherung die Zahlung verweigert. Denn es besteht die anzunehmende Möglichkeit dass Sie wieder vollständig gesunden. Können Sie nach einer Reha allerdings mit Ihren Fuß immer noch nicht richtig auftreten, besteht die Möglichkeit dass die Unfallversicherung einen Teil der Summe zahlt.

Wichtig zu wissen ist auch, dass die Versicherung nur dann zahlt, wenn die Behinderung aufgrund des Unfalls entstanden ist. Dieser ist eigentlich als plötzlich von außen auf den Körper einwirkendes Ereignis bezeichnet. Stürzen Sie einfach so, weil Sie eine Stufe übersehen haben, ist kein Grund erkennbar und die Versicherung verweigert dann eigentlich die Zahlung.

Newsletter



selbstverständlich kannst Du Dich jederzeit wieder aus dem Newsletter austragen.
Vielen Dank für Dein Vertrauen!